Die alte Holländer-Windmühle in Stove

Die alte Holländer-Windmühle in Stove

Werbung: 

Auf einer unserer Touren mit unserem Entdecker-Bulli entlang der schönen Mecklenburger Küste sahen wir in Stove auf einer kleinen Anhöhe eine beeindruckende alte Windmühle. Davon sieht man ja heute leider immer weniger. Umso schöner, dass man diese voll funktionsfähige Holländer-Windmühle besichtigen kann.

Holländer-Windmühle

Wir hielten auf dem Parkplatz auf der anderen Straßenseite und folgten dem kurzen Weg zur Mühle, die aus der Nähe, in voller Größe, noch beeindruckender ist. Immerhin ist das Bauwerk bis zur Spitze der Haube 15 Meter hoch.

Holländer-Windmühle

Zum Glück ist die Mühle nicht nur äußerlich in gutem Zustand, sondern auch innen so gut erhalten, dass sie bis heute in Betrieb genommen werden kann. Bei gutem Wind könnt Ihr das sogar beim Schaumahlen miterleben. Besonders erfreulich für neugierige Entdecker ist, dass man die Mühle, wie schon erwähnt, besichtigen kann und bis nach oben hochsteigen darf, wenn man denn fit ist und mit engen, steilen Stufen klarkommt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,50 €, für Kinder 1,50 €. Einmal bezahlt, betritt man die Vergangenheit – die Mühle wurde immerhin schon im Jahr 1889 erbaut und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Zwischen gewaltigen Holzbalken finden sich auf allen Stockwerken viele große Zahnräder, Mechaniken, Maschinen und Gegenstände aus alter Zeit. Eine tolle Atmosphäre!

Holländer-Windmühle

Einmal oben angekommen, kann man aus einem kleinen Fenster über das schöne Land bis zur Ostsee gucken.

Viel weiter ins Detail wollen wir hier garnicht gehen, denn dieses traditionsreiche, tolle Bauwerk müsst Ihr einfach selbst erleben. Fahrt da also unbedingt mal hin, die alte Windmühle ist wirklich sehenswert.

Nur ein paar Meter weiter befindet sich das kleine Dorfmuseum Stoves, das mit den ausgestellten Geräten und Utensilien den Einblick in die bäuerliche Vergangenheit noch verstärkt. Dort könnt Ihr miterleben, wie gebuttert, gesponnen und gefilzt wird – natürlich auch zum Mitmachen. Und nicht zu vergessen: hier wird aus dem Mehl, das noch wirklich in der Mühle gemahlen wird, leckeres Brot aus dem Lehmbackofen hergestellt! 

Weitere Infos und mehr zu den Öffnungszeiten erfahrt Ihr unter dem Link im Info-Kasten.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst...

Holländer-Windmühle Stove

Windmühlen- und Museumsverein Stove e.V.
Mühlenstr. 8
23974 Boiensdorf, Ortsteil Stove

Tel. 0162-6888000
info@muehlenverein-stove.de
www.muehlenverein-stove.de

Für hungrige Entdecker – Imbiss “Zur Scheune” in Kägsdorf

Für hungrige Entdecker – Imbiss “Zur Scheune” in Kägsdorf

 

Besonders bei Radfahrern, die auf den malerischen Landstraßen zwischen Rerik und Kühlungsborn und rund um den sehenswerten Basdorfer Leuchtturm BUK unterwegs sind, ist der besondere kleine Imbiss zur Scheune in Kägsdorf sehr beliebt. Wenn man fleißig in die Pedale getreten hat, bei vielleicht etwas zu viel Gegenwind, dann freut man sich gleich doppelt, wenn man bei der Durchfahrt durch Kägsdorf (bei Basdorf), an genau der richtigen Kreuzung den rettenden Imbiss erspäht. So geht es einem übrigens auch als Autofahrer, denn wir waren auf einer unserer Bulli-Entdecker-Touren durch Mecklenburg, als der Scheunen-Imbiss uns zur Pause animierte.  

Zuerst fiel uns der vermeintlich im Heuballen steckende Radfahrer am Eingang des Geländes ins Auge. Hier hat also jemand Humor, das wird dann auch durch die vielen lustigen Blechschilder an der Wand über dem Verkaufstresen des kleinen Holzhauses vor der großen alten Scheune unterstrichen. Man wird dann auch gutgelaunt und zügig bedient, nachdem man sich einen Überblick über das große Sortiment an Imbiss-Leckereien geschafft hat. Obwohl wir in der Nachsaison unterwegs waren, trudelten immer neue hungrige und durstige Gäste ein. 

Auf dem beschaulichen Grundstück vor der Scheune kann man dann seine leckeren Bratwürste, Frikadellen, Pommes, selbstgemachte Klopse, Erbsensuppe oder selbstgebackenen Kuchen, im Biergarten unter Schatten spendenden Apfelbäumen oder im Strandkorb genießen. Mittwochs wird übrigens immer fangfrischer Fisch geräuchert (Lecker!), alle Gerichte mit Ei verdankt Ihr den freilaufenden Hühnern des Hofes. Wir hatten übrigens “nur” zwei reichlich bemessene Portionen Pommes Frites. Sehr lecker!

Wer mag, kann sich auch mit Zeitschriften oder frischem Gemüse aus einem kleinen Stand versorgen. 

Besonders sehenswert ist zwischen den anderen Apfelbäumen übrigens der „Schnullerbaum“. Mittlerweile in der Gegend bei den Kleinsten gut bekannt, können die hier ihren Schnuller abgeben, wenn sie denn endlich groß genug sind und ihn nicht mehr brauchen. Denn hier hat er es gut, bei allen seinen Freunden! Eine süße Idee, die ihren Ursprung in übrigens Dänemark hat.

Wir fanden es hier richtig gemütlich und entspannend und mussten uns richtig aufraffen, wieder loszufahren.

Geöffnet ist hier täglich von 8.00 – 18.00 Uhr (laut Google Maps, tolle Bewertungen!).

Direkt am Hof mit kleiner Schaf- und Ziegenherde und eigener Imkerei befinden sich zudem noch hübsche Ferienhäuser. Urlaub „an“ dem Bauernhof geht hier also auch und der Strand ist nur 1 km entfernt.

Kontakt zur leckeren Scheune

Imbiss “Zur Scheune”

Ostseeferienhäuser Harry Fork 
Dorfstraße 28
18230 Bastorf
Tel.: 038293-16105
HarryFork@t-online.de

Boltenhagen – das charmante Ostseebad

Boltenhagen – das charmante Ostseebad

Werbung:

Aufgrund seiner tollen Lage an der „schöne Sonnenutergänge-Seite“ der Lübecker Bucht ist das Ostseebad Boltenhagen immer wieder einen Abstecher und erst recht einen Urlaub wert. Das wissen wir aus eigener Erfahrung. Nicht umsonst schreiben wir im Titel vom charmanten Seebad, denn das trifft die Stimmung in dem schönen Ort sehr gut.

In Boltenhagen könnt Ihr wunderbar ruhige, naturverbundene Tage verbringen, aber auch die turbulente Seite des traditionsreichen Urlaubsortes erleben, denn zahlreiche hochklassige Events über des ganze Jahr, lassen keine Langeweile aufkommen. Legendär ist natürlich das Seebrückenfest mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk „über“ der Ostsee, aber auch die bunten Kunsthandwerker-Märkte, das Weiße Picknick oder die Kneipen-Nacht mit den vielen Live-Bands.

Seit über 200 Jahren schon kommen Gäste jeden Alters gerne in das Ostseebad, das schon durch die historische Bäderarchitektur entlang der Promenade auch optisch besonders ist.

Fahrt unbedingt mal hin, genießt einen langen Spaziergang am Strand bis hin zur Steilküste, lauscht einem der vielen Konzerte und lasst Euch vom Charme Boltenhagens verzaubern. Wir machen das auch immer wieder gerne.

 

Bis bald in Boltenhagen!

Euer Kontakt für eine schöne Zeit!

Kurverwaltung Ostseebad Boltenhagen

Ostseeallee 4
23946 Ostseebad Boltenhagen

Tel.: 038825-36 00
ostseebad@boltenhagen.de
www.boltenhagen.de